Der Zigarrenascher: Fusionwork für Zigarrenliebhaber

Massiv und standfest: ein Zigarrenascher aus Alabaster ruht auf einem Sockel aus Kaffeebohnen. Klares Epoxidharz sorgt für eine glatte Oberfläche und hält die gerösteten Kaffeebohnen an Ort und Stelle.

Einzelstück & Spezialanfertigung: handtellergroß, knapp 500g schwer. Den weht kein laues Lüftchen vom Terrassentisch!

Warum macht man sowas?

Weil. Oder auch…

Es begab sich, das uns ein Flyer für eine lokale Rösterei in die Hände fiel. Wir hatten Zeit, die Sonne schien – warum also nicht mal eben 50km fahren und gucken, wie der Kaffee dort wohl so schmeckt? Gesagt, getan – und unsterblich dem dortigen Spezial-Kaffee verfallen. Das ist etwas blöd, weil die Rösterei wirklich nicht ums Eck liegt. Aber gut, denn für Vieltrinker ist die richtige Kaffeesorte tatsächlich eine echt bedeutsame Sache. Weniger Herzrasen, weniger Übelkeit bei gleich hohem Koffeinkonsum – das hat schon was!

Nun, jedenfalls kamen wir ins Reden, fuhren öfter mal vorbei, ratschten auch mal. Tauschten Ideen aus – und verfielen irgendwann auf eins: Der Rauchertisch vor der Rösterei könnte noch eine standesgemäße Ausstattung vertragen.

Auch wenn es im Herzen wehtat: Bereits geröstete Bohnen haben den weit besseren Farbton als gänzlich frische Kaffeebohnen. Also mussten ein paar „gute“ her. Und Harz natürlich. Wenn schon standesgemäß, dann aber richtig: Alabaster schien da eine gute Wahl.

Zig Arbeitsstunden – und viele Wartepausen – später stand er dann da, der kleine schwere Brocken.

Fast zu schade zum weiterreichen, aber versprochen war versprochen. Also ziert der Ascher nun den Rösterei-Tisch.

Für uns blieb noch ein kleines Stück Alabaster übrig – um einen Stift damit zu bestücken, langte es allemal. Auch hübsch. Den zeigen wir vielleicht mal an anderer Stelle.

Du willst Deinen eigenen Ascher oder Stift oder ganz was anderes? Wir entwerfen das passende für Dich – mit regionalem Holz, schickem Stein und feinen Ornamenten. Schreib uns an: kontakt@holzmanufaktur-sailer.de